Wenn American Football für Dich ein Sport ist, bei dem zwei Horden Geistesgestörter auf einem Stück Rasen ein mittleres Massaker veranstalten, dann solltest Du zunächst mal die folgenden Zeilen lesen. Alle anderen finden hier weiter Informationen:

Der Sinn des Spiels

Das Ziel des Spieles ist es, neben möglichst vielen Gegnern unerträgliche Schmerzen zuzufügen, mit dem Ball in die gegnerische Endzone zu gelangen. Weil diese im ungünstigsten Fall satte 100 Yards entfernt ist, hat man dieses Ziel in kleine Häppchen unterteilt. Es reicht nämlich zunächst aus, mit dem Ball innerhalb von 4 Versuchen, so genannten Downs, mindestens 10 Yards vorwärts zu kommen. Gelingt das, bekommt man 4 neue Versuche. Scheitert man kläglich, bekommt der Gegner den Ball. Diese 4 Versuche werden als ein Drive bezeichnet.

Meine bescheiden Football Kariere begann beim besten Team das ich mir vorstellen kann, den Cottbus Crayfish.
Im September 1997 beschlossen einige Kreative aus den Reihen dieses kleinen Football Vereins im Herzen Brandenburgs zur bevorstehenden Weihnachtsfeier ein Video mit den Highlights der Saison zu präsentieren. Da ich zu dieser Zeit unbeschränkten Zugang zu einem professionellen Videoschnittplatz hatte und zufällig mit einem besagter Kreativer zusammen in einer Studenten WG lebte, war ich plötzlich mit im Boot.
Das Video wurde ein voller Erfolg und ich nun Mitglied im Kreis einiger Macher hinter den Kulissen des Vereins. Da ich relativ gut mit meiner Spiegelreflexkamera umgehen konnte und der Verein dringend Bildmaterial brauchte, wurde ich sowas wie der offizielle Teamfotograf und stand bei Spielen meist mit der Knipse in der Hand am Spielfeldrand.

Für alle, die sich im American Football auskennen und alle, die das ganze mit Humor betrachten wollen, gibt’s hier eine kleine nicht ganz ernst zu nehmende Erklärung der wichtigsten Begriffe.
Das Lexikon wird natürlich stetig erweitert. Für Vorschläge was noch aufzunehmen wäre, bin ich jederzeit dankbar.